Wenn Du kein Weekend Warrior oder Yoga-Fan bist kennst Du Dehnübungen zumindest aus dem Sportunterricht.

In meinem Sportunterricht sagte der Lehrer zwar, daß wir uns dehnen sollen, machte uns aber nur ein paar steife ruckartige Bewegungen vor der Zigarettenpause vor. Kein Wunder daß wir Dehnen nicht so ernst nehmen im Westen.

Dehnen, denken viele Menschen ist mal eben eine Hau-Ruck Bewegung und kommt nach den meisten Sportarten extrem zu kurz.

Letztes Jahr hatte ich die Ehre einen der besten Operations-vermeidenden Ärzte zu treffen: Dr. Packi.

Seine Dehnmethoden stellen Knie, Hüften, Schief-Hälse etc ein. Ganze Ops werden vermieden durch sein tiefes Verständnis der Nerven und er hat ausserordentliche Arbeit an so manch abgeschriebenen Patienten geleistet.

Die Wahrheit über die faszinierende Wirkung richtiger und aktiver Dehnung lernte ich zuerst von meinem Großvater. Später konnte ich im Medizin-Studium auch die wissenschaftlichen Zusammenhänge sehen. Mein Grossvater arbeitete im russischen Geheimdienst. Und wie Du vielleicht weisst, sparen die Russen an keiner Forschung wenn es Intelligenz und Leistung verbessert und sind dem Westen an ausser-gewöhnlicher Intel weit überlegen.

Grosspapa musste normal ausschauen aber in Topform, geistig und physisch anderen überlegen sein. Er lebte nicht einen Tag ohne Morgensport und seine Dehnungsroutine.

Ich beobachtete ihn neugierig und später weihte er mich in die Geheimnisse und Wirksamkeit der simplen und genialen Nerven-Aktivierung ein:

Nerven und Gehirn sowie die Nadis müssen täglich über den Bequem- Zustand hinaus stimuliert werden, um über die normal menschlichen Fähigkeiten hinauszuwachsen.

Nadis sind feine Antennen die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, aber mit speziellen Messgeräten fotografierbar sind und die wie feine Bäche unseren gesamten Körper durchlaufen wie auch über unseren Körper hinausgehen. Man kann nur staunen was so aus unserem Körper rauskommt wenn man den richtigen Blick hat.

Was mein Grossvater machte ähnelt sehr dem Kryia Yoga oder Kundalini Yoga, was auch Jesus schon studierte in den verlorenen Jahren in Indien. Er soll so seinen Körper auf die hohe Frequenz der geistigen Energie vorbereitet haben. Diese Tatsachen sind aufgezeichnet waren aber den Machthabern unbequem es sollte schliesslich niemand solche Macht haben wie Jesus obwohl genau das seine Message war.

Nerven- Stimulierung durch langes und extremes Dehnen war von den Russischen Vorgesetzten verschrieben. Was ich nur sagen kann ist: es wirkt.

Wenn Dehnen doch so grosse Effekte erreicht, sollten wir sie nutzen. Dabei ist es wichtig nicht nur die grossen, offensichtlichen Muskelgruppen anzusprechen sondern auch die feinen Muskeln und Fasern die vernachlässigt werden.

Wie Du sicher schon längst weisst, bist Du kein materielles Wesen sondern ein energetisches. Und Energie muss fliessen.

Deswegen ist Sitzen für uns Menschen so schlecht, besonders langes Sitzen am Komputer. Unweigerlich krümmen wir uns vor und verkürzen Sehnen und Nerven unweigerlich. Das muss wieder ausgeglichen werden.

Unsere Energie Körper ( emotionalen, mentalen und spirituellen und noch mehr) können Erlebtes nicht verarbeiten wenn wir körperlich stagnant sind. Der Körper ist ein Fahrzeug, welches geölt sein will.

Wir müssen uns bewegen! Die vielen Energie Wege aktivieren und öffnen sich am besten in der aktiven Dehnung.

Was passiert ist, daß sich durch die Dehnung Emotionen und Erlebnisse, auch die, die seit Jahren in unserem Körper feststecken wieder lösen und abfliessen können.

Umgekehrt ist ein weicher gedehnter Körper auch weniger anfällig negative Emotionen in der Zukunft in sich festzuhalten.

Ein rigider Körper geht immer mit einer rigiden, Persönlichkeit einher. Man sagt nicht umsonst jemand sei „unflexibel“.

Oder hast Du schon mal einen griesgrämig, alten Mann gesehen der in den Spagat fällt?

Steifheit in den Gliedern hat auch eine eingezogenes Bio-elektrisches Feld zur Folge.

Der Umgang mit anderen Menschen wird besser, ja wir werden intelligenter! Unsere People-skills wachsen exponentiell, romantische Beziehungen können nur funktionieren wenn wir offen sind und die emotionale Baggage auf ein Minimum halten.

Dehnung öffnet die Aura, das Feld der Information, zu geben und zu empfangen wird möglich.

Aktives Dehnen ist auch extrem wichtig zur Erneuerung des Körpers und Jung-Erhaltung ( oder Anti-Aging genannt). Dort wo es besonders unangenehm ist, bringen wir wieder Sauerstoff, neues Blut, Chi und Lebenskraft ins Gewebe, Sehnen, Haut.

Dehnübungen kombiniert mit richtigem Atmen aktivieren die Kollagen Produktion also wird das Gewebe gesünder, vitaler und schöner.

Jeder von uns hat eine weichere und eine härtere Seite. Eine Seite die mehr „festhält“ im wahrsten Sinne des Wortes und eine, die weicher und geschmeidiger ist. Bei rechtshängigen Menschen ist links die weibliche, hingebende Seite; rechts die männliche, aktive Seite vom Menschen repräsentiert.

Richtiges Atmen ist wichtig. Der Atem darf nicht ängstlich gehalten werden oder oberflächlich sein.

Stattdessen: länger als sonst ein-und ausatmen und die Position länger als gewöhnlich halten, während man durch die Bereiche die „hacken“ gezielt durchatmet.

Wir funktionieren und manifestieren anhand der Freiheit oder des Mangels an Freiheit in unserem Bio-energetischem Feld.

Somit ist es extrem wichtig dieses weit und klar zu halten und es bedarf täglicher Aufmerksamkeit. So wie man täglich den Körper reinigt ist es sinnvoll, Stellen die lange gesessen haben aktiv zu dehnen, zu beatmen und wieder zu beleben.

Der Vagus Nerv ist der absolut wichtigste Lebens Nerv. Er verbindet den Hirnstamm mit allen wichtigen Funktionen des Körpers.

Von Verdauung über Hormonproduktion, Sexualleben, Herzgesundheit, Geschmacksinn bis Augenlicht ist alles mit dem Vagus Nerv regulierbar.

Ein simples Beispiel: Sitze auf dem Boden mit geraden Beinen, greife die Zehen und dehne sie aktiv zu Dir während Du sie greifst (für Anfänger die Unterschenkel) und Dich nach vorne lehnst. Die Knie bleiben durchgestreckt. Bleibe so und atme vier Minuten. Die feinen Stränge fangen an sich zu öffnen zuerst an den Beinen dann im Kreuz und Nacken. Ein prickelnder, wiederbelebender Effekt stellt sich ein.

Vieles, von Diabetes bis Alzheimer kann rückgängig gemacht werden mit ausreichender Nerven-dehnung. Es kostet nichts und ist genial.

Infos zum Emotion-Code https://discoverhealing.com/ref/56sbv/

Veröffentlicht von DerGanzeMensch

Ganzheits-Medizinerin, Naturheilkunde, Natürliche Hormonheilkunde, Applied Kinesiology https://www.mycellsbeautyfarm.com/ Schönheit www.holistic-med-esthetics.com Gesundheit

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: