Ein Krimi zum Abendessen ?

Verdauung ist zuerst emotional- dann bio-chemisch.

Verdaust Du Dein Leben richtig?

Wer hätte das gedacht, aber es stimmt.

Mehr und mehr Energie-Arbeit und Energetische Studien der letzten Jahre zeigen, dass Verdauung mehr mit unseren Emotionen zu tun hat als mit den Verdauungssäften. Aber warum ist es so?

Weil sich unsere interne bio-chemische Umwelt sofort und unumgänglich ohne Zeitverzögerung unserer emotionalen Schwingungen anpasst.

Unser Bio-System ist wie eine hochintelligente Radio-Station. Auf welchen Sender sie auch immer gestellt wird, nur diese Station wird gestrahlt und gehört von Milliarden von Zellen, Darmbakterien und dem gesamten Symbio-System.

Nichts ist machtvoller als Frequenzen. Nicht mal Atome.

Frequenzen gewinnen den Sprint lange vor einem Atom. Deswegen sind Pillen und Pillchen nicht die langfristige Lösung, aber Emotional-Hygiene schon.

Unsere 100te Milliarden Darmbakterien sind kleine Mini-Mitarbeiter, die sofort auf Alarm Bereitschaft gehen wenn wir uns stressende Nachrichten ansehen während des Abendessens. Sie unterscheiden nicht zwischen dem hypothetischen Fernsehen und der Realität. Adrenalin und Cortisol werden ausgeschüttet obwohl wir keiner echten Gefahr ausgesetzt sind und der PH Wert schlägt sofort um von basisch auf sauer.

Im sauren Milieu gedeihen Parasiten, Candida und oxidative Prozesse. Man hat gemessen, daß die Anzahl der Candida Pilze bei erhöhter Adrenalin und Cortisol Ausschüttung in Sekunden millionenfach ansteigt und aus dem gesunden Gleichgewicht gerät.

Candida liebt Zucker. Wenn wir jetzt ein Abendmahl zu uns nehmen und danach nicht Sport treiben sondern ins Bett gehen bleibt unser Körper diesem erhöhten Zuckerspiegel ausgesetzt der sonst nur für Kampf oder Flucht im Bereitschaftsmodus benötigt wird.

Wenn wir jetzt aber mit dem erhöhten Adrenalin Abendessen werden wir

a) mehr essen als wir es sonst tuen würden und

b) wir werden das Essen nicht verdauen.

Verdauung ist unwichtig im Kampfmodus. Daher entstehen Fäulnisprozesse die zu Blähungen und wiederum veränderten Hormonspiegeln führen.

Familienstreit beim Essen- auch reines Gift für die Seele und den Körper.

Auch ein unterhaltsamer Krimi der unser Herz und Adrenalin hochschnellen lässt und allen Bereichen unseres Unterbewusstseins vermittelt wir seien in Gefahr, tut dem Darm, den Hormonen, der Power, der Schönheit der nächsten paar Tage leider nicht gut.

Auf der anderen Seite helfen uns positive Gefühle beim Essen mehr von der Nahrung aufzunehmen, weniger zu essen und in den folgenden Tagen höhere Leistungen zu erbringen. Wenn wir vor Glück schwelgend eine Mahlzeit schlemmen- am besten verliebt, werden wir mit gutem Aussehen, Leistungsfähigkeit und guter Laune am nächsten Tag belohnt.

Soll das etwa heissen ich soll keine Krimis mehr schauen beim Essen?

Antwort: Genau.

Wenn Du Blähungen, schlechte Haut, Gewichtszunahme und erhöhten Stresspegel vermeiden willst. Besonders das Abendessen schlägt uns stark auf die Leber. Die letzte Mahlzeit vor dem Schlafengehen hat mehr Gewichtigkeit, sie sollte daher sowieso sehr leicht sein und in angenehmer Umgebung aufgenommen werden.

Das Abendessen verzeiht der Körper weniger als das Frühstück.

Blähungen sind nur das Symptom der Fehlverdauungs- und Fäulnissprozesse im Darm. Was unter dem Eisberg liegt sind Hormon Störungen und Alterungsprozesse die den Stress noch vergrössern.

Fazit: Bei Stress am besten Fasten. Viel Wasser trinken und Atmen Übungen machen. Yoga, Joggen gehen alles was motorisch ablenkt und tiefes Atmen fördert.

Prana- Tiefen- Atmen ist geladen mit Mikroelementen die wir zum Leben brauchen. Hauptnahrung für den gesunden Menschen: Atem und Liebe.

Beste Atemübung bei Stress: Das im Quadrat Atmen der CIA und US Scharfschützen : 15 Sekunden einatmen, 15 Sekunden halten, 15 Sekunden ausatmen, 15 Sekunden halten.

Nach ca 20 Runden erhöhen sich die Alpha-Theta Wellen im Gehirn.

Jetzt kannst Du Essen.

Mit unseren Gedanken können wir auch ganz gezielt unsere Verdauung steuern. Allerdings ist es leichter es vor dem Essen zu programmieren.

Entspanne Dich kurz und sage Deinem Körper was er zu tun hat, dann erst esse und beobachte was passiert.

Bon Apetit!

Veröffentlicht von DerGanzeMensch

Ganzheits-Medizinerin, Naturheilkunde, Natürliche Hormonheilkunde, Applied Kinesiology https://www.mycellsbeautyfarm.com/ Schönheit www.holistic-med-esthetics.com Gesundheit

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: